Chemie M.Sc.

 

Steckbrief

Eckdaten

Abschluss:
Master of Science
Studienbeginn:
Winter-, Sommersemester
Regelstudienzeit:
4 Semester
ECTS-Punkte:
120Mehr Informationen

Was ist damit gemeint?

ECTS sind Leistungspunkte, die den Arbeitsaufwand im Studium messen.

Sprache:
Deutsch

Zugangsvoraussetzungen

  • 1. Hochschulabschluss, fachliche Vorbildung gem. PO Mehr Informationen

    Was ist damit gemeint?

    Ein anerkannter erster Hochschulabschluss, durch den die fachliche Vorbildung für den Masterstudiengang nachgewiesen wird. Die für ein erfolgreiches Studium erforderlichen Kenntnisse sind in der jeweiligen Prüfungsordnung (PO) festgelegt.

  • Sprachkenntnisse in Deutsch Mehr Informationen

    Was ist damit gemeint?

    Zur Einschreibung in diesen Studiengang muessen Sie Kenntnisse in der Unterrichtssprache nachweisen. Details regelt die Pruefungsordnung.

Zulassung für Erstsemester

frei
kein NC

Zulassung höhere Semester

frei
kein NC

Termine und Fristen

 

Berührungspunkte ergeben sich insbesondere mit Physik und den Lebenswissenschaften. Im Unterschied zu zahlreichen Studiengängen an anderen Hochschulen, die bereits die Ausrichtung auf spezielle Teilgebiete der Chemie im Namen tragen, etwa Wirtschaftschemie, Biochemie oder ähnliches, zielt der Studiengang an der RWTH auf eine breite Grundausbildung der Absolventinnen und Absolventen, die eine weitreichende Spezialisierung zu einem späteren Zeitpunkt erlaubt.

 

Studienverlauf

Der Masterstudiengang Chemie baut auf dem Bachelorstudiengang auf und dient der Vertiefung chemischer Kenntnisse in Theorie und Praxis. Der Studiengang umfasst insgesamt vier Semester, wobei das vierte Semester für die Anfertigung der Masterarbeit vorgesehen ist.

Im Einklang mit den Forschungsschwerpunkten der Chemie an der RWTH werden im Masterstudiengang vier Vertiefungsrichtungen angeboten:

  • Bioaktive Verbindungen und synthetische Methoden (SYN)
  • Katalyse (CAT)
  • Werkstoffe und mesoskopische Systeme: Festkörper, Polymere und Nanostrukturen (MES)
  • Computerchemie und Spektroskopie (COS)

Zwei dieser vier Vertiefungsrichtungen können in beliebiger Kombination gewählt werden. In jeder Vertiefungsrichtung wird neben Vorlesungen auch ein Forschungspraktikum absolviert. Letzteres wird in einer Arbeitsgruppe zu einem aktuellen Forschungsthema durchgeführt, das in der jeweiligen Vertiefungsrichtung angesiedelt ist. Dabei sollen eigenständige Forschungsplanung und Durchführung von Versuchen vermittelt werden.

Zusätzliche RWTH-Veranstaltungen, die nicht dem Bachelor- oder Masterstudiengang Chemie entstammen, werden als Wahlmodule belegt. Sie sollen es den Studierenden ermöglichen, sich in angemessenem Umfang auch außerfachlichen Fragestellungen auf wissenschaftlichem Niveau zu stellen.

 

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Studienaufnahme ist ein erster Hochschulabschluss. Die geforderte fachliche Vorbildung ist in der Prüfungsordnung formuliert. Die Feststellung, dass die Zugangsvoraussetzungen erfüllt sind, trifft der Prüfungsausschuss.

 

Berufsperspektiven

Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs steht die Möglichkeit zur Promotion offen. Masterabschluss und vor allem Promotion sind die Ausgangspunkte zu Karrieren in der chemischen Industrie und zahlreichen anderen Branchen.

 

Prüfungsordnung

Regelungen, die grundsätzlich für alle Bachelor- und Masterstudiengänge gelten, sowie detaillierte Angaben zum Nachweis der geforderten Sprachkenntnisse finden sich in der Übergreifenden Prüfungsordnung der RWTH. Prüfungsordnungen werden aufgrund ihrer Rechtsverbindlichkeit nur in deutscher Sprache veröffentlicht.

Die fachspezifische Prüfungsordnung regelt rechtsverbindlich Studienziele, Studienvoraussetzungen, Studienablauf und Prüfungen. Sie enthält in ihrem Anhang die Beschreibung der Module, aus denen sich der Studiengang zusammensetzt.

 

Fakultät

Der Masterstudiengang Chemie wird angeboten von der Fachgruppe Chemie in der Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften.