Kurzformat - Die Führungskraft als Coach (für wissenschaftliche Führungskräfte)

Kontakt

Name

Roya Katharina Fritsche

Organisatorischer Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 99119

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Name

Dagmar Grübler

Inhaltlicher Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 99120

E-Mail

E-Mail

Steckbrief

Eckdaten

Thema:
Führungskompetenz, Gesundheitsprävention
Personalentwick- lungsmaßnahme:
Ja
Handlungsfelder:
Führungsfähigkeit stärken
Anbieter:
gemeinsame Veranstaltungen (4.3 und 8.4)
Teilnehmergebühr:
Entgeltfrei für RWTH-, FZJ- und UKA-Beschäftigte der angegebenen Zielgruppe

Erläuterung

Eine der zentralen Aufgaben von Führungskräften ist die wertschätzende Kommunikation und die Weiterentwicklung „ihrer“ Mitarbeitenden in unterschiedlichsten Situationen. Hierfür ist eine lösungsorientierte Grundhaltung und Gesprächsführung wesentlich. Der Coachingansatz im Führungshandeln bietet Raum zur Umsetzung dieser Anforderungen.

Dieses Kurzformat gehört zur Veranstaltungsreihe "Eine Dosis Führung".

Sollten Sie eine ausführlichere Auseinandersetzung mit diesem Thema im Rahmen eines Workshops wünschen, sprechen Sie uns an: www.karriereentwicklung@rwth-aachen.de.

Ziel

Verständnis für Führungsaufgaben und Möglichkeiten der lösungsfokussierten Gesprächsführung

Methoden

Vortrag, Beispielsequenz, Kleingruppenübung, Reflexion

Inhalt

Was heißt lösungsfokussierte Gesprächsführung?
Grundhaltungen und Grundannahmen!
Vom Problemraum zum Lösungsraum!
Was heißt „Coachen“ als Führungskraft?

Zielgruppen

Postdocs, der akademische Mittelbau, Professorinnen und Professoren

 

Führungskräfte in Technik und Verwaltung melden sich bitte bei der Abteilung 8.4 Aus- und Fortbildung auf www.rwth-aachen.de/personalentwicklung an.

Ergänzungen zu Zielgruppen

wissenschaftliche Führungskräfte

Termine

Nummer:2019-ZUS-028
Datum:05.12.2019
09:00 - 11:00
Kursleitung:Ellen Gürtler
Ort:

SuperC, Templergraben 57, Ford-Saal, 6. Etage

Teilnehmer:10 bis 20
Anmeldung:
...
Mit RWTH-Kennung (TIM)

Ohne RWTH-Kennung (TIM) bitte über organisatorischen Kontakt