Karrierefaktor Stimme: besser ankommen beim Sprechen

Kontakt

Name

Roya Katharina Fritsche

Organisatorischer Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 99119

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Name

Dagmar Grübler

Inhaltlicher Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 99120

E-Mail

E-Mail

Steckbrief

Eckdaten

Thema:
Kommunikation und Zusammenarbeit
Personalentwick- lungsmaßnahme:
Ja
Handlungsfelder:
Persönliche Entwicklung fördern
Zertifikat:
Zertifikat "Führen"
Anbieter:
Karriereentwicklung
Teilnehmergebühr:
Entgeltfrei für RWTH, UKA und FZJ-Beschäftigte der angegebenen Zielgruppe Für externe Teilnehmende (z.B. An-Institute) fällt eine Teilnehmergebühr an.

Erläuterung

Ihre Stimme macht im persönlichen Kontakt fast 40 Prozent der Wirkung aus! Egal, ob am Telefon, bei einer Präsentation, im Gespräch mit MitarbeiterInnen oder ProjektpartnerInnen, beim Delegieren oder in der Lehre.

Optimieren Sie Ihren stimmlichen und persönlichen Ausdruck durch das professionelle Stimmtraining.

Ziel

Ihr Nutzen:

  • Ihre Stimme gewinnt an Ausdruck, Klang und Volumen.

  • Sie sprechen mühelos, kraftvoll und ressourcenschonend.

  • Sie optimieren Ihre körpersprachliche und stimmliche Wirkung.

  • Sie lernen, wie Ihre Stimme durch das Zusammenspiel von Atem, Körper und mentaler Einstellung profitiert.

  • Sie lernen, wie bei Ihnen auch unter Stress noch alles “stimmt”.

Methoden

Trainingsphilosophie: “Learning - by doing” - individuell - praxisnah

Sie arbeiten an konkreten Beispielen aus Ihrem Alltag, bekommen individuelles Feedback und Tipps für die Umsetzung in der Praxis.

Inhalt

Vor allem praktische Übungen zum Mitmachen, aber auch theoretischer Hintergrund zum Verständnis, um o.g. Ziele zu erreichen

Zielgruppen

Postdocs, akademischer Mittelbau, Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren

Termine

Nummer:2019-LEA-009
Datum:07.10.2019
08:30 - 16:30
Kursleitung:Sonja Fuhrmann
Ort:

German Research School (GRS), Schinkelstr. 2a, Raum 102

Teilnehmer:6 bis 8
Anmeldung:
...
Mit RWTH-Kennung (TIM)

Ohne RWTH-Kennung (TIM) bitte über organisatorischen Kontakt