Tage der Vielfalt der RWTH

  Akteuerinnen und Akteure der "Tage der Vielfalt" 2018 Urheberrecht: Andreas Schmitter

Die „Tage der Vielfalt“ fanden an der RWTH erstmalig vom 22. Oktober bis zum 07. November 2016 statt. Dabei organisierte das IGaD ein breit gefächertes Programm, zu dem rund 20 Institutionen der RWTH mit Workshops, Diskussionsabenden, Vorlesungen, Filmvorführungen, Konzerten und Ausstellungen beitrugen.

 

Im November 2018 wurde das Format ein weiteres Mal erfolgreich durchgeführt. In dem Jahr wurde unter dem Motto „Inklusion macht stark!“ das Thema Behinderung und chronische Erkrankung vertieft. In diesem Kontext wurde aufgezeigt, dass eine inklusive Hochschulkultur in vielerlei Hinsicht einen Zugewinn bedeutet.

Auch künftig sollen an der RWTH in einem etwa zweijährigen Turnus die "Tage der Vielfalt" stattfinden, um gemeinsam mit zahlreichen Hochschuleinrichtungen für die Anerkennung von Unterschieden und die Wertschätzung von Vielfalt zu sensibilisieren.