Der Weg zur Professur - akademische Karriereplanung mit Strategie

Kontakt

Name

Juliane Mühlenbruch

Organisatorischer Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 99119

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Name

Dagmar Grübler

Inhaltlicher Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 99120

E-Mail

E-Mail

Steckbrief

Eckdaten

Art:
Workshop
Thema:
Karriere
Sprache:
Deutsch
Personalentwick- lungsmaßnahme:
Ja
Handlungsfelder:
Persönliche Entwicklung fördern
Zertifikat:
Zertifikat "Führen"
Anbieter:
Karriereentwicklung
Teilnehmergebühr:
Entgeltfrei für wissenschaftlich Beschäftigte von RWTH, UKA und FZJ Für externe Teilnehmende (z.B. An-Institute) fällt eine Teilnehmergebühr an.

Erläuterung

PostDocs und Promovierende entscheiden sich oft zu spät (am Ende der Promotionsphase) für eine akademische Karriere in Lehre und Forschung. Eine derartige Laufbahn sollte jedoch frühzeitig und strategisch geplant werden - zum einen, weil die Wege dorthin (nicht nur in Deutschland) relativ stark formal reglementiert sind, zum anderen weil die Zahl der verfügbaren Stellen wohl auch in naher Zukunft weit unter der Zahl der interessierten Wissenschaftler/innen liegen wird.

Wer frühzeitig damit beginnt, das eigene beruflichakademische Kompetenzprofil zu entwickeln und ein passendes Karrierenetzwerk aufbaut, hat in diesem strengen Auswahlprozess die besseren Chancen.

Ziel

Die Teilnehmenden

  • kennen ihr akademisches Kompetenzprofil und können auf dieser Basis zielführende Entscheidungen für die weitere Qualifikationsplanung treffen

  • können das Wissen um formale Aspekte der akademischen strategischen Karriereplanung einsetzen, um nicht nur zeitlich sondern auch inhaltlich ihren Weg zur Professur in allen Aspekten zu gestalten

Methoden

Neben selbstexplorativen Anteilen und informativen Inputsequenzen liegt ein Fokus auch auf der Vermittlung praktischer Methoden zur Karriereplanung und Strategieentwicklung im akademischen Berufsfeld.

Inhalt

Um zu entscheiden, ob man den anstrengenden Weg zur Professur beschreiten möchte, ist es wichtig, das eigene akademische Kompetenzprofil zu analysieren - wenn

Kompetenzen fehlen, kann man die Promotionsphase/PostDoc-Phase so gestalten, dass man sich in dieser Zeit nicht nur wissenschaftlich-fachlich qualifiziert, sondern strategisch Weiterbildungs- und Arbeitskontexte so wählt oder gestaltet, dass sie einen sinnvollen Kompetenzzuwachs ermöglichen.

Deshalb werden die Teilnehmenden im Workshop nicht nur ihr Profil in Bezug auf wissenschaftliche Fähigkeiten und Fachwissen analysieren, sondern auch in Bezug auf

  • forschungsnahe Erfahrung/Kompetenzen (z.B. Drittmitteleinwerbung, und Projekt- und Wissenschaftsmanagement)

  • Lehrkompetenz (einschließlich der Betreuung von Studierenden im weitesten Sinn)

  • Führungskompetenz im weiteren Sinn (wiss. Team, Mitarbeiter/innen aus nicht-wissenschaftlichen Bereichen usw.)

  • Interkulturalität, Interdisziplinarität, Diversity

  • akademische Selbstverwaltung

  • Vorhandensein eines fachlichen und strategischen Netzwerks

Die persönlichen akademischen Kompetenzprofile werden daraufhin ausgewertet, wie Lücken ggf. geschlossen werden können - und innerhalb von welchem Zeitrahmen das

realistisch möglich ist.

Die Teilnehmenden erfahren darüber hinaus, wie sie in einem narrativen "Academic Portfolio" (das in manchen Bereichen auch für Bewerbungen eingesetzt werden kann) ihre Kompetenzen für andere greifbar abbilden können.

Basisinformationen zu üblichen Bewerbungswegen (aktuell z.B. das Thema Lehrportfolio) und zu formalen Wegen (Juniorprofessur/W1, W2, W3, Habilitation und

habilitationsäquivalente Leistungen, Hausberufungseinschränkung usw.) schließen die möglichen Schwerpunkte ab.

Zielgruppen

Postdocs, akademischer Mittelbau, Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren

Ergänzungen zu Zielgruppen

Das Seminar richtet sich an Postdocs aller Fachrichtungen, die sich systematisch mit alternativen Karrierewegen und -anforderungen auseinandersetzen möchten.

Qualifikation des Trainers / der Trainerin

Dr. Eva Reichmann

Karrierecoaching und -training

Lehrcoaching und -training

Kurz-Vita:

  • seit 1/2011 Inhaberin von beruf & leben GbR. (http://www.beruf-und-leben.com)

  • 2004-2010 Wissenschaftsmanagement: Aufbau des Servicebereichs Beratung für Studium, Lehre und Karriere Universität Bielefeld

  • 1998-2004 selbst. Beraterin und Trainerin im Bereich internationale Personal- und Organisationsentwicklung

  • 1990 - 1998/2000 wiss. Mitarbeiterin in Lehre und Forschung, Universität Bielefeld, nach 1998 Lehrbeauftragte

Publikationen (Auszug):

  • 6/2017: "Karriereplanung für Doktorand/innen und PostDocs - Ein praktisches Handbuch"

  • 2016: Reihe "Lehre:gestalten": Lehrportfolios für akademische Kontexte erstellen - Ein praktisches Handbuch (Eva Reichmann und Bianca Sievert)

  • 2016: Reihe "Lehre:gestalten": Persönlichkeitstypologie und Hochschuldidaktik: Lehr- und Lernpräferenzen kennen und nutzen. (Printversion des 2014 erschienen Ebooks; Eva Reichmann und Bianca Sievert)

  • 2014: "Die Zeit kann nichts dafür, wenn Ihr Zeitmanagement nicht funktioniert" in: Selbstmanagement, Hrsg. Heidi Mescher, S. 60-69.

  • 2011: "Ihr Weg zum passenden Beruf: Erfolgreich mit Portfolioarbeit" (Eva Reichmann und Bianca Sievert)

Termine

Nummer:2019-LEA-022
Datum:

26.11.2019 - Tag 1: 09:30 Uhr – 17:00 Uhr Workshop

27.11.2019 - Tag 2: CoachingPlus - nach dem Workshops können die Teilnehmenden ein 45minütiges Einzel-Coaching zum Thema in Anspruch nehmen

Kursleitung:Dr. Eva Reichmann
Ort:

SuperC, Templergraben 57, 1. Tag Raum 4.30, 2. Tag Raum 4.29

Teilnehmer:8 bis 12
Anmeldung:
...
Mit RWTH-Kennung (TIM)

Ohne RWTH-Kennung (TIM) bitte über organisatorischen Kontakt